Zeichen an der Kirche - Stausebach, ein kleines Dorf stellt sich vor

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Zeichen an der Kirche

Details "A-Z" > Allgemeines

Peter Gnau schreibt, vor einigen Tagen beobachtete ich Kinder, die sich sehr interessiert mit einigen seltsamen, geheimnisvollen in den Sandstein der Stausebacher Kirche geritzte Zeichen beschäftigten. Mit weißer Kreide versuchten sie ganz unbedacht die Figuren nachzuzeichnen. Ich erklärte ihnen, dies seien Steinmetzzeichen!

Es weckte aber mein Interesse, um mich mehr mit den rätselhaften Zeichen zu befassen. Bei einem Rundgang um die Kirche entdeckte ich insgesamt 24 solcher Bilder mit fast immer neuen Varianten. Sie sind ausschließlich nur an den Außenwänden zu finden.

Das erste sehr bildlich in einfachen Formen dargestellte Steinmetzzeichen am Kircheneingang zeigt einen Mann, bekleidet mit einem weiten Rock und einem großen Hut, der einen riesigen Stein trägt. Ein Phänomen, das sich an den Kirchenmauern nicht wiederholt.

Andere Bilder zeigen, manchmal an Runenschriften aus germanischer Zeit erinnernd, mit Bögen, Ritzen und Kreuzen versehene Meisterwerke. In verschiedenen Lexikas erfahre ich, dass im Mittelalter (die Bauphase der Marienkirche Stausebach liegt in der Zeit von 1500-1520) die Arbeiten von Steinmetzbetrieben geplant und durchgeführt wurden. Meist waren eine große Zahl von Steinmetzen an der Baustelle beschäftigt, die zu Abrechnungszwecken die gehauenen Werkstücke "signierten". Mit ihren eigenen Bildern dokumentierten sie so fertiggestellte Steine. Für jede Zahl gab es eine besondere Signatur, die Aufschluss über den Baufortschritt gaben. Die fertigen Steine wurden gestapelt, sodass immer der oberste Stein gekennzeichnet wurde.

Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag nicht nur für die interessierten Kinder die geschichtliche Bedeutung der geheimnisvollen Zeichen näher gebracht habe.



Zurück zur Übersicht Allgemeines

Rätselhafte Steinmetzzeichen an der Stausebacher Kirche
Seltsame Figur am Kirchenengang
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü