Retourn to Sender - Stausebach, ein kleines Dorf stellt sich vor

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Retourn to Sender

Details "A-Z" > Damals
Postkarte nach 104 Jahren wieder in der Heimat angekommen


"Return to Sender", der Text des Hits von Elvis Presley trifft auf den langen Weg einer Postkarte zu, die nun nach 104 Jahren aus den Vereinigten Staaten wieder in Stausebach angekommen ist.

Diese außergewöhnlich schöne Postkarte mit einem Gruß aus Stausebach wurde am 11.07.1907 nach Allgheney in den US Staat Pennsylvania geschickt. Wie viele Auswanderer Ende des 19. Jahrhunderts versuchte dort Augusta Renevers ihr Glück und Arbeit zu finden. Der Gruß kam von der Cousine Katharina Lang aus Stausebach und galt ihrer Tante und Gote.

Allgheney war eine Kirchenprovinz in der Nähe von Pittsburgh, die aber schon Anfang des 20. Jahrhunderts aufgelöst wurde. Bekannt ist heute der Allgheney- River, ein Fluss im Osten der USA, dessen Quelle - so in Wikipedia nachzulesen - in Potter County (Pensylv.) liegt, und von dort in Richtung des Staates New York fließt. Über den Ohio-River mündet er später in den großen Mississippi-River.

Die Besonderheit dieser Karte, in schöner Alt-Deutscher Schrift, gibt uns einige Hinweise auf die geschichtliche Entwicklung Stausebachs.

Das Gasthaus "Zur Jägers Ruh" gibt es bereits seit 1907 nicht mehr. Der Hof mit Wohnhaus, Scheune, Stallungen und den dazugehörigen Ackerflächen wurde im selben Jahr lt. einem vorliegenden Kaufvertrag von K. Riehl an die Familie Feldpausch aus Niederklein verkauft.

Sehr persönlich ist der Inhalt dieser Karte, in dem mit der freundlichen Einladung zur traditionellen Stausebacher Kirmes am 2. Sonntag im September eingeladen wird. Ebenso wird herzlichst zum Geburtstag am 13. April gratuliert.
Mit der Bitte um baldige Antwort endet die Karte. Ob der Bitte je entsprochen wurde, bleibt unbeantwortet.

So bleibt den Stausebachern heute mit diesem Kartengruß die Erinnerung an eine längst vergangene Zeit.

Im Zeitalter der technischen Revolution ist Kartenschreiben fast gänzlich aus der Mode gekommen, da es mit SMS, E-Mails oder Skypen viel schneller geht. Aber alles ist nicht so schön, wie mit dieser wunderschönen Rarität, einem fast historischen Dokument aus dem Jahr 1907.


Nach 104 Jahren zurück in Stausebach
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü